Welche Funktionen hat die Leber?

Fettverdauung

Die Leber wandelt Cholesterin in Gallensäure um, durch die wir überhaupt erst fetthaltige Lebensmittel sowie fettlösliche Vitamine verdauen können. Dadurch reguliert sie den Cholesterinspiegel. Zudem trifft sie die Entscheidung, ob Fett zur Energiegewinnung genutzt oder als Reserve im Körper gespeichert wird. So beeinflusst sie im Übrigen auch unser Gewicht und bestimmt darüber, ob wir zu- oder abnehmen.

Entgiftung des Körpers

Sowohl alles, was wir essen und trinken, als auch Giftstoffe, die über die Haut und das Atmungssystem aufgenommen werden, werden in die Leber geleitet. Die Leber filtert diese Giftstoffe aus dem Blut und macht sie unschädlich, sodass sie über die Nieren und den Darm ausgeschieden werden können. Dadurch fühlen wir uns fit und gesund.

Herstellung von Hormonen und Enzymen 

Die Leber stellt zahlreiche Hormone und Enzyme her, die für Augen, Herz, Nieren, Keimdrüsen und Gelenke wichtig und notwendig sind. Wenn nur ein einziges Enzymsystem an seinem normalen Ablauf gehindert wird, beeinflusst das die gesamte Körperfunktion und den Stoffwechsel.

Was beeinflusst die Leberfunktionen und was sind die Folgen?

Durch unsere moderne Lebensweise ist unsere Leber häufig überlastet, kann dadurch nicht mehr richtig entgiften und unser Stoffwechsel wird unterbrochen. Hält dieser Zustand über einen längeren Zeitraum an, kann es zu einer Fettleber, auch Fettleberhepatitis, kommen. 

Eine Fettleber entsteht dadurch, dass sich zu viele Triglyceride und andere Fette in der Leber ansammeln. Die Fettleber bleibt oft lange Zeit unentdeckt und kann auch nicht medikamentös behandelt werden, weshalb es wichtig ist, regelmäßig seine Leber zu reinigen und zu entgiften.

Ursachen einer Fettleber können sein:

Ungesunde Ernährung

Besteht unsere Ernährung aus zu viel fett- und zuckerreichen Lebensmitteln und haben wir dazu noch wenig Bewegung, können wir eine nichtalkoholische Fettleber entwickeln. Damit gehen häufig auch Erkrankungen wie Fettleibigkeit und Diabetes mellitus Typ 2 einher, welche ebenfalls als Risikofaktoren gelten.

Aber Achtung: Übergewicht ist kein alleiniger Indikator dafür, dass du eine Fettleber entwickelst. Auch schlanke Menschen können eine Fettleber haben.

Medikamenteneinnahme

Auch die übermäßige Einnahme von Medikamenten kann unsere Leber in ihrer Funktion beeinflussen, da die Medikamente über die Leber abgebaut und ausgeschieden werden und diese somit belasten.

Erhöhter Alkoholkonsum

Durch übermäßigen Alkoholkonsum kann es zu einer alkoholischen Fettleber kommen. Wenn dieser nicht entgegengewirkt wird, kann sich im Verlauf eine alkoholische Leberentzündung oder gar eine alkoholische Leberzirrhose mit anschließendem Leberkrebs entwickeln.

Zwei Arten von Fettleber-Erkrankungen

Gut zu wissen: Folgen einer nicht-alkoholischen Fettleber

Auch bei einer nicht alkoholischen Fettleber kann es zu Fibrose sowie Zirrhose und somit zu Leberversagen oder Leberkrebs kommen. Daher ist es wichtig, dass sie schnell behandelt wird.

Symptome: Überbelastung der Leber

Mythos Leberregeneration: Kann sich die Leber von selbst regenerieren? 

Ja, solange die Leber noch vollständig funktionsfähig ist und mit den nötigen Vitalstoffen versorgt wird. Dafür müssen jedoch alle auslösenden Substanzen und Lebensweisen, die die Leber krank gemacht haben, künftig gemieden werden. Wie lange es dauert, bis sich die Leber regeneriert hat, hängt vom Ausmaß der Schäden ab, die die Leber davongetragen hat. So dauert es bei einigen Menschen „nur“ ein paar Wochen und bei anderen bis zu mehreren Monaten. 

Deswegen ist es sinnvoll, deine Leber zu unterstützen, indem du sie durch eine Leberreinigung entgiftest und den Aufbau neuer gesunder Zellen förderst.

Leber entgiften: Ganzheitlicher Ansatz

Leberreinigung: Wirksame Pflanzenstoffe

Hier findest du alle Pflanzenstoffe vereint
Hier findest du alle Pflanzenstoffe vereint

Cholin: Unverzichtbar für die Leber

Hier geht's zu MADENA LeberGlück®

Darm und Leber stehen in enger Verbindung

Der Darm und die Leber stehen eng miteinander in Verbindung. Geht es dem Darm nicht gut, leidet die Leber und umgekehrt. Fehlt die in der Leber gebildete Gallensäure im Darm, können Verdauungsstörungen entstehen. Das kann die Barrierefunktion des Darms stören und Keime können leichter in die Leber eindringen.

  • Daher ist eine ausreichende Versorgung mit Probiotika, neben dem Darm, auch wichtig für eine gesunde Leber.

  • Bitterstoffe, unter anderem aus Schafgarbe, sorgen für einen gesunden Gallenfluss und aktivieren die Leberfunktion. Sie helfen der Darmflora und wirken entzündungshemmend. Probier es doch einmal mit unseren MADENA Bittertropfen BitterGlück® mit 18 verschiedenen Bitterkräuter-Extrakten.

  • Das Curcumin in Kurkuma schützt die Leber vor schädlichen Giften und unterstützt bereits geschädigte Leberzellen. Zudem aktiviert es ebenfalls die Gallensaftproduktion und deren Ausschüttung im Dünndarm. Hierfür haben wir unsere hochdosierten Kurkuma-Kapseln für dich.

Mit Omega-3-Fettsäuren gegen die Fettleber

Omega-3 kann die Insulinempfindlichkeit verbessern und beeinflusst den Leberfettstoffwechsel, indem es den Abbau von Fett in der Leber erhöht. Zudem hat es entzündungshemmende Eigenschaften.

Durch die Aufnahme von hochwertigem Algenöl, welches reich an antientzündlichen Omega-3-Fettsäuren ist, wird deine Lebergesundheit unterstützt.

Wir haben für dich unsere veganen Omega-3-Forte-Kapseln entwickelt. Durch ihren hohen Anteil an DHA & EPA im optimalen Verhältnis 2:1 versorgt es deine Leber mit wertvollen und entzündungshemmenden Fettsäuren. Gewonnen wird unser Omega-3-Öl aus der Alge Superalge Schizochytrium Sp.

Die optimale Unterstützung für deine Leber:

LeberGlück® Leberkomplex

MADENA LeberGlück® ist ein natürlicher Komplex zur Entlastung der Leber. Angereichert mit 22 wertvollen Vitalstoffen unterstützt er effektiv und mit ganzheitlichem Ansatz die Regeneration der Leber. Damit ist der MADENA LeberGlück®-Komplex anderen Produkten im Markt weit überlegen.

Für eine gründliche Leberreinigung solltest du mindestens 6 Wochen - besser aber 3 Monate einplanen, denn solange braucht das Organ mindestens, um sich zu erholen.

Zum Produkt
Leber-Paket zur Leberreinigungskur

Basierend auf den Informationen zur Leberreinigung und Regeneration, empfehlen wir unsere wirksame Leber-Reinigungs-Kur mit unserem besonderen Leber-Vitalstoffkomplex LeberGlück®, BitterGlück® Bittertropfen und unserer Darmkur Forte.

Du solltest die Produkte in Kombination mindestens 6 Wochen am Stück einnehmen, bestenfalls sogar 3 Monate lang, damit sie ihre Wirkung in deiner Leber optimal entfalten können. So bist du rundum versorgt und kannst deine Leber effektiv reinigen.

Zum Produkt
Hochdosiertes Omega 3

Unsere Omega 3 Forte Kapseln überzeugen durch einen hochdosierten Anteil an den Omega-3 Fettsäuren DHA, EPA und DPA, davon mindestens 917mg Omega-3 pro Tagesdosierung mit 250mg DHA, 125mg EPA und mind. 83mg DPA . Damit ist unser Omega 3 herkömmlichem Fischöl und vielen anderen Algenölen qualitativ weit überlegen.

Zum Produkt
Hochwirksames Kurkuma

Kurkuma soll vor allen Dingen IM DARM wirken. Dort wirkt es antientzündlich und damit bspw. einem Leaky Gut entgegen. Die antientzündliche Wirkung wird auch über Botenstoffe in den übrigen Organismus vermittelt. Wichtig für die effektivst mögliche Wirkung von Kurkuma ist, dass das Kurkumapulver einen definierten Wirkstoffgehalt hat, wie man es bei Arzneimitteln gewöhnt ist und sich über eine große Fläche im Darm verteilt. Dies wird durch die patentierte Form, welche in MADENA Kurkuma verarbeitet wird, erreicht. "Normales" Kurkumapulver klumpt in wässrigem Milieu, wie es im Darm herrscht. Weiterhin ist anzumerken, dass MADENA Kurkuma keinen Pfefferextrakt enthält, da dieser darmreizend wirken kann und zudem eine unerwünscht hohe Resorptionsrate nach sich zieht.

Zum Produkt

Leber entgiften mit der richtigen Ernährung

Kümmere dich frühzeitig um deine Leber!

Eine Fettleber bleibt oft lange Zeit unentdeckt und kann auch nicht medikamentös behandelt werden, weshalb es wichtig ist, regelmäßig seine Leber zu reinigen und zu entgiften.